• header
  • header
  • header
  • header

Fritz-Greve Gymnasium
Am Zachow 39 - 17139 Malchin
gymnasiummalchin@t-online.de
03994 227205

Spannende Wortgefechte in Malchin

 

Beim Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“ stritten am Mittwoch, dem 22. Februar 2017,  12 Schüler aus vier Schulen im Alter von 15 bis 18 Jahren über aktuelle Themen. Am Ende stand fest: Zwei Neubrandenburger, ein Ueckermünder und ein Malchiner Schüler qualifizierten sich für ein dreitägiges Rhetorik-Seminar und das Landesfinale am 04.04.2017 in Schwerin.

Soll eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung eingeführt werden?

Sollen die Bußgelder für Verschmutzungen des öffentlichen Raumes angehoben werden?

 

Zu diesen Themen wurden die Sieger in der Altersklasse 1 (8. und 9.Klasse) in zwei Debattenrunden ermittelt. Vier Schüler lieferten sich spannende Rededuelle, wobei es in einem Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg im Regionalfinale ging. Die Jury sah nach den zwei Debatten Jiyan Yalcinkaya (Albert-Einstein-Gymnasium, Neubrandenburg) knapp vor dem Zweitplatzierten Sören-Christian Krüger (Greifen-Gymnasium, Ueckermünde). 

In der Altersklasse 2 (10. bis 12.Klasse) wurden folgende Themen debattiert:

Soll in Innenstädten das Betteln verboten werden?

Sollen die Zeiten, zu denen öffentliche Schwimmbäder ausschließlich Frauen offenstehen, ausgeweitet werden?

Sollen in Stadt-und Gemeinderäten Jugendquoten eingeführt werden?

Das erste Thema wurde im Spannungsfeld von Sicherheit und Solidarität erörtert. Die Debattanten boten in der zweiten Runde eine gehaltvolle Grundrechtsdebatte. In den 2 Vorrunden setzten sich schließlich die Schüler vom Albert-Einstein-Gymnasium Neubrandenburg und dem Fritz-Greve-Gymnasium durch, wobei, Kim Ariane Schmidtchen, Richard Schwenn, Sebastian Scheibel und Jonathan Buchmann die Plätze belegten.

 

Debattieren RF 2017 1      Debattieren RF 2017 2

Die Schüler sahen in der Finaldebatte die Notwendigkeit von jugendlicher Beteiligung in der Politik vor dem Hintergrund demokratischer Grundsätze kritisch. Die Leistungen in der Finaldebatte spiegelten die Vorleistungen eins zu eins wieder.

Bemerkenswert war die Arbeit der Schülerjurys, welche den Debattanten ein kritisches aber stets wertschätzendes Feedback gaben.

Jan Bär

Fritz-Greve-Gymnasium Malchin

Design und Programmierung | Medienagentur Warkentin