• header
  • header
  • header
  • header

Fritz-Greve Gymnasium
Am Zachow 39 - 17139 Malchin
gymnasiummalchin@t-online.de
03994 227205

Der gesamte 8. Jahrgang startete in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien mit einer Projektwoche zum Thema Zukunft.Blickwinkel minNicht ohne Grund – so wird das Fach Frei-Day künftig den Stundenplan der 8. Klassen schmücken. Das neue Unterrichtsfach beschäftigt sich mit Themen aus der Zukunft, insbesondere der nachhaltigen Entwicklung. Dabei sind die Schülerinnen und Schüler selbst gewählten Herausforderungen auf der Spur, entwickeln konkrete Lösungen und setzen die Projekte direkt in der Schule, Gemeinde oder Stadtteil um. In der ersten Schulwoche setzten sie die Basis für die folgenden Projekte. Die Jugendlichen erstellten am Montag (02.08.2021) Zukunftsobjekte.

Solarauto min

Neben Solarfahrzeugen, dem Toaster der Zukunft und vielen weiteren spannenden Objekten teilten sie am Ende des Tages ihre Gedanken mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern. Objekte groß min

 

 

 

 

 

 

Am 2. Tag stand das Thema „Ernährung der Zukunft“ im Mittelpunkt. Die 8. Klassen lernten verschiedene Blickwinkel kennen, welche einen großen Einfluss auf die Ernährung haben. Die Natur, der Mensch, die Wirtschaft, die Politik und die Landwirtschaft betrachten das Thema mit unterschiedlichem Interesse. Die Schülerinnen und Schüler erhielten so einen kontroversen Überblick über die Komplexität des Themas. Am Tag 3 machten sich die Jugendlichen mit der Ernährung der Zukunft vertraut. Müssen wir künftig mit einer Virtual-Reality-Brille Pillen essen, welche alle Nährstoffe enthalten? Oder wie sieht die Ernährung der Zukunft aus? Die Schülerinnen und Schüler besprachen ein künftiges Albtraumszenario und konnten anschließend ihr Wunschszenario kreativ darstellen.

Am Donnerstag durften die Jugendlichen dann an verschiedenen Projekten arbeiten. Olympia 2345 minDabei wurden die Olympischen Spiele und die Mode für das Jahr 2345 erstellt. Mode min

 

 

 

 

 

 

 Zudem sind Fahrzeuge der Zukunft in Übergröße entstanden und eine Schreibwerkstatt durfte ihren Gedanken über das künftige Leben freien Lauf lassen.Zum Ausklang schrieben sich die Jugendlichen selbst einen Brief über zukünftige Ziele, welche nun verschlossen und aufbewahrt werden. Außerdem lernten sie die neue Stadtbibliothek kennen, in der sie die Möglichkeit haben, über ihre Herausforderungen und Ideen im Frei-Day-Projekt zu recherchieren.

Mit Spannung blicken wir in die Zukunft!

Phil Skeip

 

 

 

Design und Programmierung | Medienagentur Warkentin