header

Fritz-Greve Gymnasium
Am Zachow 39 - 17139 Malchin
gymnasiummalchin@t-online.de
03994 227205

Eine kurze Geschichte der Lehranstalt

 

1866

Gründung einer Höheren Lehranstalt mit gymnasialem Lehrplan
am 23. April

1872 – 1876

Realschule (vereinigt mit der Malchiner Bürgerschule)

1877

Entwicklung zur Realschule erster Ordnung. Am 14. April 1878 als solche anerkannt

1879

Erste Reifprüfung

1883 – 1884

Realgymnasium in Entwicklung. Stärkere Betonung des Lateinischen.

1884 – 1922

Realgymnasium; 1922 wurden erstmals Mädchen aufgenommen.

1923 – 1936

Umwandlung in ein Reformrealgymnasium

1937

Umwandlung in eine Oberschule

1945

Während der letzten Kriegstage wurde ein provisorischer Unterricht in Zweigstellen erteilt. Am 1. Oktober begann der Unterricht nach dem zweiten Weltkrieg zunächst in Klasse 7, am 2. November schließlich für alle Klassen.

1947

Die Karl-Marx-Oberschule erhält ein eigenes Internat.

1962 – 1970

Schüler erwerben neben dem Abitur einen Berufsabschluss.

1976

Die Erweiterte Oberschule zieht von der Lindenstraße in ein neues Gebäude im Westen der Stadt.

1991

Das Gymnasium Malchin nimmt den Unterricht in den Jahrgangsstufen 5 – 12 auf.

2006

Seit dem 21. September führt die Schule den Namen des Malers Fritz Greve.

2016 360 Mädchen und Jungen besuchen im Schuljahr 2016/2017 das Fritz-Greve-Gymnasium. Die Schule wird dank guter personeller Bedingungen und solider materieller Voraussetzungen hohen gymnasialen Erwartungen gerecht.
Design und Programmierung | Medienagentur Warkentin