header

Fritz-Greve Gymnasium
Am Zachow 39 - 17139 Malchin
gymnasiummalchin@t-online.de
03994 227205

Fritz-Greve-Gymnasium Malchin

Umweltschule in Europa/Internationale Agenda Schule-21 mit drei Sternen (2006 - 2015), Umweltschule in Europa seit 2004

klassen7

fritz greveFriedrich (Fritz) Heinrich Ludwig Greve wurde am 17.August 1863 in der Wargentiner Straße 8 in Malchin geboren.
mehr über Fritz Greve
gymnasiumWir sind hier - Fritz-Greve - Gymnasium Malchin - mit Tradition und Zukunft! Umweltschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
mehr über uns
storchSchulstörche live mit der Web-Cam ansehen. Per Software über den Browser oder mit einer App direkt auf dem Smartphone.
Unsere Schulstörche

Für die zukünftigen 7. Klassen

Vorbereitung des Schuljahres 2019/2020

Terminschiene für das Aufnahmeverfahren 7. Klassen

   

In Vorschau und in Vorbereitung auf das Schuljahr 2019/2020 möchte ich auf folgende Veranstaltungen des Fritz-Greve-Gymnasiums aufmerksam machen.

  • Dienstag, 27.11.2018 19.00 Uhr, Aula Haus I (Am Zachow 39)

Informationsabend für Eltern von Schülerinnen und Schülern jetziger 6.Klassen -

  • Samstag, 19.01.2019 09.00 Uhr, Haus I

                                     Tag der offenen Tür am Fritz-Greve-Gymnasium

  • Schnuppertag am Fritz-Greve-Gymnasium
    Teilnahme nach vorheriger Anmeldung bzw. Absprache  (bitte bis 21.01.19)


  • Anmeldungszeitraum für Aufnahme Klassenstufe 7 für das neue Schuljahr


  • Dienstag, 25.06.2019 18.30 Uhr, Aula Haus I
    Elternabend und Begrüßungsprogramm für die neuen Klassen 7

Iris Dürfeld

Schulleiterin

Kulturerbe und Schule

     
  Denkmalaktiv  
     

Anthropozän

Anthropozn fritz greve gymnasium logo

 

"Wie können Schulen zu Orten werden,

in denen alternative Zukunftsentwürfe entstehen?"

Anthropozän-Projekt wird Teil des Projekts „BNE-Modellschulen M-V“

Als außerschulischer Lernpartner des Fritz-Greve-Gymnasiums Malchin (Mecklenburgische Seenplatte), begleitet der Projekthof Karnitz e.V. das experimentelle Schülerforscher-Projekt „Anthropozän – Schule von morgen" bereits seit dem Schuljahr 2017/2018.

Das Fritz-Greve-Gymnasium hat sich nun im Oktober diesen Jahres als eine der zehn Modellschulen für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in Mecklenburg-Vorpommern (M-V) qualifiziert.

Das "Anthropozän-Projekt" ist damit ein Bestandteil des dreijährigen Modellvorhabens, das sich auf die Suche nach einer neuen Handlungsfähigkeit an Schulen begibt. Gemeinsame Ziele des Gymnasiums und des Projekthofs Karnitz sind die Herausbildung einer protypischen Vorbildschule für selbstermächtigte, zukunftsorientierte Transformation des Schulsystems.

Mit Fragen wie

  • Wie kann man heute Kinder auf eine Welt vorbereiten, die sich wöchentlich zu ändern scheint?
  • Wie können Schulen selbst an der Gestaltung einer ungewissen Zukunft teilhaben?
  • Und warum sollten Schüler*innen mehr denn je zu eigenständigem Handeln ermutigt werden?

ist die zweite Runde des "Anthropozän-Projekts" im aktuellen Schuljahr 2018/2019 mit Schüler*innen der Jahrgänge 9-12 bereits gestartet. Der ganzheitliche Ansatz steht im Vordergrund bei der Entstehung und Umsetzung weiterer Ideen für das Konzept Schule in einer sich wandelnden Welt. Die Kooperation außerschulischer und schulischer Lernpartner sowie die Mitgestaltung der Vorhaben zur klimaneutralen Energieversorgung, zur Gestaltung eines stadtoffenen Schülerrestaurants, zur Erprobung digitaler Klassenzimmer durch alle Beteiligten ist der Schüssel für selbstbestimmte Wege zu Leistungsträgern in Bildungslandschaften.

Weitere Informationen:

http://projekthof-karnitz.de/veranstaltungen/forscher-tage/anthropozaenschulprojekt/

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2017/schools_of_tomorrow/schulprojekte201718/fritz_greve_gymnasium.php

https://www.bildung-mv.de/downloads/bne/2018-anlage-bne-kurzkonzept.pdf

Hintergrund:

Das Fritz-Greve-Gymnasium (FGG) in Malchin (Mecklenburgische Seenplatte) ist Umweltschule. In diesem Zusammenhang haben Schüler*innen der Jahrgänge 9-11 am bundesweiten "School of Tomorrow"-Projekt im gesamten Schuljahr 2017/2018 teilgenommen. Begleitet vom Projekthof Karnitz e.V. und dem Berliner Haus der Kulturen der Welt (HKW), haben sie ein Jahr lang im "Anthropozän-Projekt" über die Schule von Morgen nachgedacht, geträumt und diese entwickelt.

Projekthof Karnitz e.V.

Karnitz 9, 17154 Neukalen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://projekthof-karnitz.de/

*ausgezeichneter Lernort des UNESCO - Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (2017/2018)

Sekundarstufe II

img111  
Interessenten melden sich bei Frau Lewerenz   
Design und Programmierung | Medienagentur Warkentin